„ich bin stabil“ – sagt Pleurotus
Pleurotus_September.jpg

Pleurotus (Pleurotus ostreatus) ist unter dem Namen „Austernseitling“ oder „Austernpilz“ bekannt und nahezu auf der ganzen Welt verbreitet. Er ist ein Winterpilz und man findet ihn von Herbst bis Frühjahr hauptsächlich an Laubbäumen, wie z.B. Buchen, Pappeln, Erlen oder Eichen.

Er schmeckt lecker und wird in grossen Mengen gezüchtet.

Zusammen mit Kulturchampignons und Shiitake gehört er zu den drei weltweit wichtigsten Kulturpilzen. Er ist reich an Vitaminen (Vitamin B1,2,3,5) Mineralstoffen (Calcium, Phosphor, Magnesium, Kalium, Selen, Zink) und essentiellen Aminosäuren. Besonders interessant ist das Betaglukan Pleuran, das antioxidativ wirkt, entzündungshemmend ist, das Tumorwachstum hemmt und immunstimulierend ist. In einigen Studien wurden sogar cholesterinsenkende und blutzuckersenkende Wirkungen nachgewiesen. In der TCM wird Pleurotus auch bei Muskel- und Sehnenbeschwerden sowie Kreuzschmerzen eingesetzt.

Tipp: Hilft bei Muskelzucken und Muskelkrämpfen. Auch zur Unterstützung der Therapie von Diabetes geeignet.